IT in Healthcare

Die digitale Revolution der „Industrie 4.0“ macht auch vor dem Gesundheitsbereich nicht halt und stellt hohe Anforderungen nicht nur an Strukturen und Prozesse, sondern insbesondere auch an die Informationstechnologie.

Herausforderung: „Medizin 4.0″ funktioniert nicht ohne IT. Damit zwischen Patienten und Ärzten, Versicherten und Kassen, Kunden und Unternehmen Daten ausgetauscht werden können, sind gesetzliche und regulatorische Hürden zu überwinden und technische und organisatorische Voraussetzungen zu schaffen. Zudem müssen die Anforderungen aus E-Commerce, E-Business und der Digitalisierung neben dem Tagesgeschäft oft kurzfristig umgesetzt werden.

Ausblick: Insbesondere für die IT bedeutet das Kostentransparenz und -reduktion, verbunden mit Effizienzsteigerung und kürzeren Projektlaufzeiten, Einführung skalierbarer und dynamischer Sourcingmodelle sowie die Einführung agiler Vorgehensmodelle. Neue Customer-Relationship-Management-Systeme (CRM), am besten in der Cloud, müssen eingeführt werden und einer Big-Data-Strategie folgen. Omnichannel wird das neue Modell zur Verbesserung von Marketing, Kundenmanagement und Vertrieb.

Die Healthcare Shapers unterstützen sowohl bei Entwicklung und der Umsetzung von IT-Strategien wie auch den damit einhergehenden organisatorischen Veränderungsprozessen und der operativen Umsetzung der IT-Projekte. Wir kennen uns aus mit der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, kürzeren Technologiezyklen, bis hin zur Auswahl oder Einführung einer E-Commerce-Plattform oder der digitalen Transformation analoger Prozesse und Daten.

 

    Kontakt

    Der Biologe und Informatiker Jochen Rüchardt beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit IT-Projekten in der Gesundheitsbranche. Mit der von ihm gegründeten Pre-Advisory Group versteht er sich als "Grenztänzer" zwischen Markt, Business und IT. Er übersetzt die Anforderungen eines Fachbereichs in IT und etabliert mit allen Beteiligten ein gemeinsames Verständnis und Vorgehen.

    Jochen Rüchardt

    OBEN