Ambulante Versorgung

Die ambulante Patientenversorgung steht vor vielfältigen Herausforderungen. Heilberufler benötigen effiziente Abläufe und Systeme, um gefühlt bürokratische Hürden zu überwinden und die Versorgung ihrer Patienten dauerhaft sicherstellen zu können.

Herausforderung: Die steigende Lebenserwartung der Patienten mit zugleich erhöhter Morbidität und wachsenden Bedürfnissen für individuelle Ansprache, eine älter werdende Ärzteschaft sowie verschärfte regionale Versorgungsengpässe sind nur einige Hürden für die ambulante Patientenversorgung. Hinzu kommen die Trends zur kooperativen Berufsausübung mit Anstellung und das Streben nach einer besseren Work-Life-Balance bei jungen Ärztinnen und Ärzten. Gleichzeitig fühlen sich die Niedergelassenen durch eine hohe Regelungsdichte und Bürokratisierung geplagt, die keinen Bereich ausnimmt und viele von ihnen überfordert.

Ausblick: Vor diesem Hintergrund müssen sich Leistungserbringer nicht nur um medizinische Aspekte kümmern, sondern gleichzeitig die betriebswirtschaftlichen Abläufe ihres Praxisbetriebs dauerhaft sicherstellen. Gilt es doch sowohl genügend Zeit für das persönliche Gespräch mit Patienten zu finden und sie mit Arznei- und Heilmitteln zu versorgen als auch zum Beispiel die Ertragslage der Praxis im Blick zu behalten, angestelltes Personal zu führen und eine korrekte, plausible und vollständige Dokumentation und Abrechnung sicherzustellen. Das betrifft den allein wirtschaftenden Hausarzt ebenso wie größere Einheiten, etwa Medizinische Versorgungszentren.

Die Healthcare Shapers verstehen aufgrund der Bandbreite ihres Netzwerks sowohl die medizinische und heilberufliche Seite wie auch die wirtschaftliche Notwendigkeit und helfen den Akteuren im Gesundheitswesen diesen Spagat zu meistern.

 

    Kontakt

    Dr. med Georg Lübben und sein Team beraten niedergelassene Ärzte nahezu aller Fachgruppen mit einer einzigartigen Mischung aus betriebswirtschaftlicher, kassenärztlicher und medizinischer Kompetenz. Er ist Vorstand der AAC Praxisberatung, die inzwischen mehr als 9.000 Praxen und 100 MVZ zu ihren Kunden zählen. 

    Dr. med Georg Lübben

    OBEN